Pfungstadt Eine starke Mannschaft der SVG Akrobaten hat am Wochenende den Hessenpokal zum dritten Mal in Folge nach Nieder-Liebersbach geholt. Das grandiose Auftreten von Lea Doreen Poos/Charleen Nikoles/Hannah Maria Victor (JUG), Jana Gall/Madita Schmitt/Katharina Gall (JUN1), Alina Schäfer/Nele Schmitt/Josephine Beaupré (SCH), Mirjam Wagner/Lea Weizer/Sophia Eichenauer (N1), Sarah Weizer/Emily Beaupré/Lara Neher (N2) und Alicia Eckert/Ann-Sofie Haiber/Larissa Weihrauch (N2) waren in der ersten Runde des Wettbewerbs Grundlage für die erfolgreiche Titelverteidigung.

Der, dem Pokalcharakter entsprechend, in den ersten beiden Runden zugelosten Paarungen und nach dem K.O. Modus ausgetragene Hessenpokal, hat seit seiner Modifizierung vor drei Jahren immer wieder für reizvolle Paarungen und interessante Vergleiche gesorgt. Spannend und auf einem allgemein guten Niveau war der Hessenpokal auch in diesem Jahr wieder und die Einzelmeisterschaft, die dem Event seit dem zusätzlich neuen Schwung eingehaucht hat, zeigte auch diesmal wieder auf dass sich die Nachwuchsklasse keineswegs hinter einer A-Klasse verstecken muss. So manches, dem Papier nach klare Duell, nahm im Verlauf des Aufeinandertreffens einen überraschenden Ausgang.

Veranstaltet vom Hessischen Sportakrobatikverband und ausgetragen im Landesleistungszentrum bei der FTG Pfungstadt traten 27 Formationen aus 6 hessischen Vereinen um die Einzelmeisterschaft und den Mannschaftspokal an. Startberechtigt waren die A, N und S Klasse.
Mit insgesamt sechs Formationen ging die SVG ins Rennen und konnte eindrucksvoll den Titel um den Mannschaftspokalsieger mit 79,900 Punkten erfolgreich vor der FTG Pfungstadt (77,850) und dem SVH Kassel (75,350) verteidigen. (Ausschlaggebend waren hier die besten drei Ergebnisse eines Vereins) Fünf SVG- Formationen konnten fehlerfrei gegen ihre Gegner bestehen. Beim Schülertrio Alina Schäfer/Nele Schmitt/Josephine Beaupré löste sich der Handstand etwas zu früh, so gab es einen Zeitfehler und Abzüge in der Techniknote Eigentlich schon ausgeschieden konnten sie sich aber, dank der besten „Verliererwertung“ eines der beiden „Lucky Loser“-Tickets sichern, schieden dann aber im Verlauf der zweiten Runde mit kleinen Unsicherheiten in der hier geforderten Dynamik-Übung knapp gegen die späteren Drittplatzierten Reul/Scholz/Robert der FTG Pfungstadt aus. Alle anderen fünf SVG Formationen qualifizierten sich sicher fürs Finale der besten Acht in dem die A-Klasse mit ihrer Balance-Übung und der Nachwuchs wieder mit der Kombiübung antraten. Für die verbliebenen vier A-Klasse- und vier Nachwuchsformationen hieß es nun jeder gegen jeden, die beste Wertung gewinnt und diese wurden erst nach den letzten Startern bekanntgegeben.

Den Auftakt des Finals machten Lea Doreen Poos/Charleen Nikoles/Hannah Maria Victor (JUN1) und trotz eines zu frühen Abgangs beim letzten Element und dem Abzug von 0,3 Punkten schafften sie es mit einer sehr guten Übung auf tolle 27,75 Punkte. Große Freude dann bei der Siegerehrung und der Bekanntgabe der Platzierungen Diese Wertung wurde von keiner anderen Formation übertroffen und bescherte dem Trio den 1. Platz.und den Hessenpokal der Einzelwertung. Ihren zweiten Platz vom Vorjahr verteidigte das Deutsche Meister Schüler-Trio der FTG Pfungstadt Specht/Rapp/Dunkel und Platz drei ging ebenfalls an die FTG.

Die zweite Liebersbacher Formation im Finale Sarah Weizer/Emily Beaupre/Lara Neher (N2) präsentierte zum Abschluss ihrer gemeinsamen Laufbahn ihre beste Übung des Wettkampfs und kamen mit 25,90 Punkten auf den 6. Platz. Sie werden im nächsten Jahr in anderen Formationen zu sehen sein. Nach zwei tollen Vorstellungen in den Runden zuvor agierten Jana Gall/Madita Schmitt/Katharina Gall etwas glücklos im Finale. Ein sonst absolut sicheres Handstandelement wollte nicht gelingen und ein weiteres Balanceelement musste unterstützt werden, dies zog mehr als 1,5 Punkte Abzug nach sich und bedeutete mit 25,05 den 8. Platz. Mirjam Wagner/Lea Weizer/Sophie Eichenauer (N1) zeigten sich in der alles entscheidenden Runde sehr souverän und konnten mit 26,05 Punkten den 5. Platz sichern. Sie werden 2016 in der A-Klasse zu sehen sein.

Als letzte SVG Starter des Tages präsentierten Alicia Eckert/ Ann-Sofie Haiber/Larissa Weihrauch auch ihre letzte gemeinsame Übung. Perfekt beendeten die drei für die SVG den Wettkampf mit hervorragenden 26,45 Punkten und einem tollen 4. Platz. Es war Alicias letzter Wettkampf als Sportlerin. Sie wird künftig neben ihrer beruflichen Ausbildung das Trainerteam der Akrobaten unterstützen. In diesem Jahr schon mehrmals erfolgreich als Damenpaar in der Nachwuchsklasse, werden Haiber/Weihrauch im Wettkampfjahr 2016 zunächst als Paar in der Jugendklasse an den Start gehen.
Im Wettkampfgericht werteten die SVG Trainer Diana Nikoles, Denise Kautz und Diana Lay.

Ergebnisse der Pokal-Einzelwertung
SVG Ndr- Liebersb. Jug W3 Charleen Nikoles Lea Doreen Poos Hannah Viktor 27,750
FTG Pfungstadt Sch W3 Isabel Specht Vanessa Rapp Alida Katharina Dunkel 27,350
FTG Pfungstadt Sch W3 Fiona Reul Pauline Scholtz Isha Roberts 26,600
SVG Ndr- Liebersb. N2 W3 Alicia Eckert Ann-Sofie Haiber Larissa Weihrauch 26,450
SVG Ndr- Liebersb. N1 W3 Lea Weizer Mirjam Wagner Sophia Eichenauer 26,000
SVG Ndr- Liebersb. N2 W3 Sarah Weizer Emily Beaupré Lara Neher 25,900
SVH Kassel N1 W2 Yasmin-Sophia Guth Elisa Galwas 25,450
SVG Ndr- Liebersb. Jun1 W3 Madita Schmitt Jana Gall Katharina Gall 25,050

Ergebnisse des hessischen Mannschaftspokalwettbewerb
1. SVG Nieder-Liebersbach 79,900 Punkte
2. FTG Pfungstadt 77,850 Punkte
3. SVH Kassel 75,350 Punkte
4. KSV Baunatal 66,700 Punkte
5. KSV Weiher 64,200 Punkte
6. SG Arheiligen 61,600 Punkte

Teilnehmerliste

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok