Nieder-Liebersbach Mit der 6. Auflage des Horst Stephan Pokals sind die SVG Sportakrobaten mit dem vereinseigenen Turnier Anfang Oktober ins zweite Wettkampfhalbjahr 2016 gestartet. Nachdem der HSP 2015 wegen der Sportakrobatik-Gala pausiert hatte waren in diesem Jahr wieder 24 Vereine aus ganz Deutschland mit ihren Sportlern in der neuen Sporthalle in Nieder-Liebersbach am Start.

Nach dem Einzug der Mannschaften begrüßten Abteilungsleiter Richard Andolfatto und Jeanette Défiébre-Doehring, stellv. Abteilungsleiterin, im Beisein des Namensgebers des Turniers, Ehrenabteilungsleiter Horst Stephan, die Gäste. Der zweite Vorsitzende der SVG, Jochen Kruse, gratulierte einmal mehr den Ausrichtern für die gute Organisation des Turniers sowie den vielen ehrenamtlichen Helfern an diesen Tagen: „Der Unterschied der Halle vom Trainingsbetrieb zu dem Turnier ist immer wieder beindruckend“. Die Athleten, Betreuer, Zuschauer und Gäste sorgten in der Halle für die gewohnt umtriebige Atmosphäre.
Ortsvorsteher Volker Buser stellte in seiner Begrüßung das lebenslange Engagement von Horst Stephan für „seinen“ Sport in den Vordergrund. Sein Einsatz für den Kunstkraftsport sei weit über die Region hinaus bekannt. Bundesweit und auf internationaler Ebene gilt Horst Stephan als Pionier dieser Sportart. Der Erste Beigeordnete Birkenaus, Wolfgang Grün, fügte noch hinzu, dass die Veranstaltung inzwischen ein fest etablierter Teil der Gemeinde Birkenau geworden ist und den Athleten mehr zu bieten hat als nur den sportlichen Wettkampf. Die Kameradschaft und das gemeinsame Feiern sorgt jedes Jahr aufs Neue für schöne Erinnerungen.
Der sportliche Wettkampf, mit Leistungen auf hohem Niveau in den jeweiligen Altersklassen, gestaltete sich kurzweilig und auch das schnelle abwechselnde werten durch die zwei Kampfgerichte trug dazu bei. Die Zuschauer fühlten sich bestens unterhalten und honorierten fachkundig jeden sportlichen Vortrag mit Applaus.
Den großen Mannschaftspokal, gestiftet vom Namensgeber des Turniers, durfte nach 2010 und 2014 nun zum dritten Mal der SC Hoyerswerda mit nach Hause nehmen. Sie waren mit ihren besten Formationen angereist und haben wie noch einige andere Verein, eine Woche vor der DM der Junioren1 und der Senioren, ihren Auftritt in Nieder-Liebersbach als Generalprobe genutzt. Dritter, hinter dem Zweit platzierten Team aus Friedberg, wurde die SVG.
Auch in den Einzelwertungen der jeweiligen Klassen konnte die Sportler der SVG glänzen und Medaillen sowie Pokale, wie jedes Jahr gestiftet von Familie Hugo Heckmann, entgegen nehmen. So gewann in der Nachwuschsklasse1 bei den Damenpaaren Katharina Gall/Lilly Böh. Das neuformierte Paar Fabienne Lay/Anna Dorigatti konnte schon nach wenigen Wochen Training bei den Kampfrichtern mit schöner Übung punkten und landete in gleicher Klasse auf dem zweiten Platz. Bei den Gruppen N1 belegten Paula Wischnewski/Serephina Maul/Lena Wischnewski Platz 1 und Lara Neher/Melanie Beaupré/Catharina Träger einen 8. Platz. Mit einem ersten Platz bei den Damenpaaren der N2-Klasse empfahlen sich Emily Neher und Eva Trillig für die Bestenermittlung im November in Berlin ebenso das Trio Luisa Oppelt/Emily Beaupré/Sarah Weizer mit einem dritten Platz in ihrer Alterklasse N2. Das hessische Meister Mixpaar (N1) Luca Fändrich/Lotta Steinmann gewannen mit einer schönen Choreographie ihre Konkurrenz. In der A-Klasse Schüler landete Antonia Harbich mit ihrer Podestübung auf einem tollen 4. Platz. Bei den Jugendtrios siegten Alina Schäfer/Nele Schmitt/Josephiné Beaupré mit über zwei Punkten Vorsprung und bei den Junioren1 mussten sich Lea Doreen Poos/Charleen Nikoles/Hannah Maria Victor nur dem Trio aus Ebersbach hauchdünn mit 0,05 Punkten geschlagen geben. Komplettiert wurde das Siegertreppchen durch das Trio Ann-Sofie Haiber/Jana Gall/Larissa Weihrauch auf einem hervorragenden dritten Platz.
Das Turnier war auch in seinem sechsten Jahr ein voller Erfolg und nach dem Abendessen gemeinsamen mit den zahlreichen Übernachtungsgästen, dem Spaß der Sportler auf der Airtrackbahn und dem geselligen Gesprächsaustausch mit Barbetrieb endete der Abend erst weit nach Mitternacht.

Ergebnisse des 6. Horst Stephan Pokals:

Siegerliste A-Klasse

Siegerliste N-Klasse

Mannschaftswertung

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok