Riesa Dreimal DM-Silber für die Akrobaten der SVG Nieder-Liebersbach in Riesa

 

Siegerliste Balance

Siegerliste Tempo

Siegerliste Mehrkampf


Bei den Deutschen Meisterschaften der Sportakrobaten in den Altersklassen Junioren1 und Senioren gewannen die SVG Akrobaten am vergangenen Wochenende, am EM Schauplatz Ende September in Riesa, drei Deutsche Vize-Meistertitel
.
Am heißesten Wochenende des Jahres fanden beim SC Riesa die Meisterschaften der Sportakrobaten in den Altersklassen Junioren1 und Senioren statt. Bei Temperaturen von gefühlt über 40 Grad in der Sporthalle mussten nicht nur die Athleten an ihre Grenzen gehen, sondern auch die Kampfrichter und Zuschauer kamen ordentlich ins Schwitzen.
Für einige der Teilnehmer ging es nicht nur um nationale Titel, vielmehr war es die letzte Möglichkeit um für eine EM-Nominierung noch einmal auf sich aufmerksam zu machen. Unter den teilnehmenden 32 Vereinen war die SVG Nieder-Liebersbach mit drei Damengruppen vertreten. Für die zurzeit im Trainingslager Riesa weilenden Akrobaten aus Weißrussland war die Teilnahme an dieser Meisterschaft eine willkommene Abwechslung zum Trainingsalltag und ein Augenschmaus für die Zuschauer. Sie starteten außer Konkurrenz und verliehen dem Wettkampf ein wenig internationales Flair.
Als erste Formation der SVG musste in der Kategorie Balance das Junioren Trio Jana Gall/Madita Schmitt/Katharina Gall unter den 17 Damengruppen auf die Matte. Aufgrund einer Verletzung von Jana konnte das letzte -sonst sichere- Element nicht richtig ausgeführt werden und verwehrte der schönen und ansonsten sicheren Übung eine bessere und leistungsgerechtere Platzierung als den zwölften Rang. In der Tempoübung schlichen sich im Anschluss einige grobe Fehler ein was sowohl in der Technik- als auch in der Artistik-Note einigen Abzug brachte. Ebenso gelang ein Wurfelement nicht wie erhofft und so reichte hier der zehnte Platz leider nicht, um sich mit der Gesamtnote beider Übungen, für das Finale zu qualifizieren.
Das Jugend-Trio Charleen Nikoles/ Lea Doreen Poos/Hannah Maria Victor startete eine Klasse höher bei den Junioren1. Nach dem erfolgreichen Abschneiden (zweimal Bronze) bei den Jugendmeisterschaften Ende Mai mit „Ersatzfrau“ Jana Gall, konnten sie in Riesa wieder in gewohnter Konstellation an den Start gehen. Trotz der wenigen Trainingseinheiten nach der mehrwöchigen Verletzungspause von Lea und der höheren Alters-Klasse, zeigten die Drei eine tolle und fehlerfreie Balance-Übung, die mit 26,750 Punkten und der Silbermedaille belohnt wurde. Umso ärgerlicher war es für das Trio, das es nach dieser guten Platzierung aufgrund von Magen- und Kreislaufproblemen bei Charleen nicht mehr zur Tempoübung antreten konnte und somit war auch an einen Einzug ins Mehrkampffinale nicht mehr zu denken.
Dreimal Schmi(d)tt mit zweimal Silber
Auch bei den Senioren begann die Damenkonkurrenz der 7 Damengruppen in der Kategorie Balance. Schon früh zeichnete sich hier ein Dreikampf der Trios aus Kassel (eigentlich Junioren2) und den „echten“ Senioren aus Albershausen/Hofherrnweiler und Nieder-Liebersbach ab in dem nur einmal Schwerin (Dynamic Platz drei auch Junioren2) mit mischen konnte. Ihre erste Silbermedaille sicherte sich hier das SVG Trio Christina Schmitt/Laura Schmitt/Anna Schmidt trotz kleiner Unsicherheiten mit 26,020 Punkten hinter dem Kassler Trio.
Bei ihrem zweiten Auftritt zogen trotz toller Tempoübung die drei Konkurrenz–Formationen an ihnen vorbei. Der vierte Platz qualifizierte sie aber sicher für das Mehrkampffinale am nächsten Tag, bei dem sie als gesamt Drittplatzierte gute Chancen auf eine weitere Medaille hatten. Ihre Kombiübung präsentierten sie mit einigen Unsicherheiten was wohl zu einem großen Teil der mangelnden Konzentration aufgrund der hohen Temperaturen zuzuschreiben war. Auch die Konkurrenz musste hier federn lassen und in der Endabrechnung holten sich Schmitt/Schmitt/Schmidt mit der besten Kombi-Wertung im Mehrkampf ihre zweite Silbermedaille bei diesen Meisterschaften hinter dem Akrobaten aus Albershausen/Hofherrnweiler (Janina Hiller/Seline Feliz Caro Bauder, Pia Säckler) und vor dem Trio aus Kassel (Daniela Mehlhaff/Jana Mendel/Xenia Denise Mehlhaff).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok