Nieder-Liebersbach 15 Jahre nach der letzten Sportakrobatik DM in Birkenau, es war übrigens im Jahr 2000 ebenfalls eine Mannschaftsmeisterschaft, hatte die SVG den Zuschlag vom DSAB zu Ausrichtung der Deutschen Jugend-Mannschaftsmeisterschaft, DM Podest Schüler und Jugend sowie den WeNa-Mannschaftspokal bekommen und die vielen frischgebackenen Meister der Schüler- und Jugendklasse der letzten Wochen machten den Wettkampf zu einem hochkarätigen Event. Es war die erste von zwei sportlichen Großveranstaltungen der SVG Sportakrobaten, die Zweite folgt im Oktober mit einer Sportakrobatik-Gala u. a. mit der russischen Nationalmannschaft.

„So ein Mammutprogram ist nur mit dem Engagement vieler Helfer so reibungslos zu stemmen und sicherlich haben wir auch organisatorisch von der Erfahrung des vereinseignen Horst-Stephan-Pokal-Turniers profitieren können“, sagte die stellvertretende Abteilungsvorsitzende der Sportakrobaten, Jeanette Defiébre-Doering stolz. „Wir waren auf unsere Gäste aus ganz Deutschland bestens vorbereitet“.
Großes Lob gab es vom DSAB Vizepräsidenten Bernd Hegele zur Ausrichtung des vierfachen Wettkampfes, denn es war vor allem ein Wettkampf der kurzen Wege und einer tollen Hallenatmosphäre. Auch Bürgermeister Helmut Morr freute sich wieder Gäste aus der ganzen Republik in Birkenau/Nieder-Liebersbach zu einer sportlichen Großveranstaltung begrüßen zu dürfen.
Einem fast zehn Stunden Marathon kamen die drei Deutschen Meisterschaften und der WeNa-Pokal in Nieder-Liebersbach gleich, aber es war spannend bis zum Schluss. Erst im letzten Startblock fiel die Entscheidung zwischen den Favoriten, die sich auf höchstem Niveau auf der Matte sportlich duellierten.


Sachsen holt sich Mannschaftsmeisterschaft, Hessen mit Plan C zum vierten Platz
Insgesamt 7 Landesverbände kämpften um den Deutschen Jugend-Mannschaftsmeistertitel. Auch die SVG war mit einer Formation im hessischen Team vertreten, allerdings nicht wie ursprünglich geplant mit Lea Poos, die noch an den Folgen ihres Unfalls Ende Mai laboriert. So hatte der Hessische Verband das Trio Charleen Nikoles/Jana Gall/Hannah Maria Victor, die bereits vor zwei Wochen mit zwei Bronzemedaillen von der DM Jugend aus Wilhelmshaven heimkehrten, in die Landesmannschaft berufen. Eine schmerzhafte Gehörgangentzündung von Charleen machte dann am Abend vor der Meisterschaft dem Trio ein Strich durch die Rechnung. Auf Plan B folgte nun Plan C. Die Liebersbacher Schüler Formation Alina Schäfer/Nele Schmitt/Josephine Beaupré wurde kurzer Hand nachnominiert, denn mit nur zwei Formationen wäre die hessische Mannschaft nicht startberechtigt gewesen. Fehlerfrei bezauberten sie Publikum und Kampfgericht mit ihrer Balance-Übung. Das Deutsche Meister Trio der FTG Pfungstadt Isabel Specht/Vanessa Rapp/Alida Dunkel erturnte mit seiner starken Dynamik-Übung wertvolle Punkte für die Gesamtwertung und das Damenpaar Ines Hallouz/Alba Paulina Gutierrez Lind aus Kassel komplettierte mit seiner kombinierten Übung das hervorragende Ergebnis. Nach dieser Vorgeschichte war es am Ende ein glücklicher vierter Platz für Hessen vor Niedersachen, Nordrhein-Westfalen und Thüringen „Unser Trio hat eine gute Leistung gezeigt, auch die spontane Einsatzbereitschaft ist zu loben“, fand Diana Nikoles, sportliche Leiterin der SVG. „Mit dem vierten Platz für das Team Hessen haben wir das bestmögliche Ergebnis rausgeholt“.
Zu einem „finale furioso“ läutete die württembergische Damengruppe Natalia Persicke/Valery Maslo/Sophie Schreiner (dreifache Deutsche Jugendmeister) mit ihrer spritzigen Choreographie zum berühmtesten aller Concons alla Moulin Rouge ein. Sie begeisterten Publikum wie Wettkampfgericht gleichermaßen und erzielten mit 27,650 Punkten die Tageshöchstnote des gesamten Wettkampfes.
Den Schlusspunkt setzte allerdings Sachsen mit seinem ebenfalls dreifach DM Gold dekorierten Mixpaar Daniel Blintsov (Sohn des Bundestrainers) und Sneschana Sinkov. Sie erhielten für ihre technisch hervorragende- und ausdruckstarke Übung 27,600 Punkte und verwiesen die Württemberger um die Winzigkeit von 0,250 Punkten auf den zweiten Platz.
Bronze ging an Bayern, die nach zwei Runden noch in Führung liegend die Konkurrenz ins Schwitzen brachten und trotz Verletzung mit 27,200 Punkten die Höchstwertung bei den Damenpaaren (Boxler/Kirschner) holten.


DM Podest und WeNa-Mannschaftspokal
Den Auftakt der Wettkämpfe hatte am Vormittag bereits der Nachwuchs mit dem WeNa-Mannschaftspokal im Wechsel mit den Podest-Startern der DM Schüler und Jugend gemacht. Sechs Landesverbände waren hier beim inzwischen sechsten WeNa-Pokal am Start. Der Sieg ging an das Team Schleswig-Holstein1, einen Wimpernschlag dahinter landete die Mannschaft aus Baden-Württemberg. Den dritten Rang belegte Sachsen und auf den weiteren Plätzen folgten Bayern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein2. Ein hessisches Team war hier nicht am Start. Einzige hessische Vertreterin bei den Meisterschaften auf dem Podest war Jette Schütt (TG Lispenhausen), die bei ihrer DM-Premiere mit einer guten Übung auf den 12 Platz turnte.


Sichtung zur EM
Ein weiteres Highlight war der Start des SVG Mixpaares Oliver Edelmann und Eva Breisch. Da sie aus beruflichen Gründen nicht an der DM der Senioren, Anfang Juli in Riesa teilnehmen können, nutzten sie diese Meisterschaft als Sichtungswettkampf für die Europameisterschaften im September an gleicher Stelle. Routiniert brachten sie ihre Balance-Elemente auf die Matte und präsentierten ihre ausdruckstarke Choreographie. Nach einem Sturz beim Einturnen zur Dynamik-Übung wurde diese auf Sicherheit geturnt. Ein weiterer Fehler bei einem sonst sicheren Element zeigt, dass sie noch weiter an ihrer mentalen Stärke arbeiten müssen. Bis zur Nominierung der Nationalmannschaft in ca. vier Wochen können sich beide in einer Reihe von weiteren Wettkämpfen beweisen.
Die SVG Akrobaten bereiten sich nun sportlich auf die nächsten vier Wettkämpfe (3.Liga-Wettkampf in Weiher/Mörlenbach, DM Junioren1/Senioren, Nachwuchsturnier und Hessische Meisterschaften) bis zur Sommerpause vor. Organisatorisch stehen für die SVG die Vorbereitungen für den Aufenthalt und die Galaveranstaltungen mit der russischen Nationalmannschaft im Vordergrund.

 

Ergebnislisten DMM Jugend/DM Podest Schüler & Jugend/WeNa-Pokal  

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok