Berlin Noch vor wenigen Tagen stand Berlin ganz im Zeichen des Internationalen Deutschen Turnfests. An fast allen markanten Plätzen der Landeshauptstadt hat man dieses Event gefeiert. Darin integriert waren auch die Deutschen Meisterschaften der Sportakrobaten der Junioren1- und Meisterklasse. Selten, außer bei Welt- und Europameisterschaften, wird den Akrobaten so viel Aufmerksamkeit zu Teil als beim Turnfest. Hier sind volle Ränge und eine einzigartige Stimmung quasi vorprogrammiert und animiert die Akrobaten der höchsten Leistungsklassen ihre Kunst als wahres Feuerwerk zu zelebrieren. Unbestritten wird diese Meisterschaft allen Beteiligten als ein ganz besonderes sportliches Ereignis im Gedächtnis bleiben.
Vier Formationen gingen für die SVG in Berlin an den Start und brachten nach tollen Vorstellungen zwei Silber und eine Bronzemedaille mit nach Hause. Des Weiteren erreichten sie inmitten der Elite Deutschlands gute vordere Platzierungen oder verpassten wie das Junioren1 Trio (der Altersklasse 12-18Jahre) Ann-Sofie Haiber/Jana Gall/Larissa Weihrauch nur ganz knapp das Treppchen. Dabei gelang ihnen im Feld der 16 Damengruppen mit ihrer Tempoübung ein hervorragender Auftakt wäre da nicht eine falsche Version ihrer Übungsmusik gewesen. Das war am Ende ärgerlich, denn sie überspielten zwar den Fauxpas souverän mit technisch guten Elementen nur choreographisch harmonierte es nicht vollends zur Musik. So verpassten sie nur um die Winzigkeit von 0,25 Punkten das Siegerpodest.
In ihrer Balanceübung bestachen sie mit lange gehaltenen Elementen, einer sehr synchronen Choreografie und auch in der Artistik hatten sich die Drei zu ihren vorangegangenen Wettkämpfen gesteigert. Leider konnte die Wertung vom Kampfgericht nicht ganz mit der Präsentation mithalten. „Schade, die Übung war wahrlich mehr wert als 23,610 Punkte und ein achter Platz“, zeigte sich auch Trainerin Verena Doll etwas ratlos über die nicht nachvollziehbare Entscheidung. Auf Rang 5 erreichten sie den Finaleinzug unter die Besten 8 und trumpften hier mit ihrer Kombiübung mächtig auf. Auch die Kampfrichter waren sich diesmal einig und bewerteten sie mit 25,200 Punkten als drittbeste Übung. In der der Gesamtwertung des Mehrkampfs schrammten sie als vierte nur um 0,3 Punkte am Edelmetall vorbei.
Einen Achtungserfolg erzielte das Duo Eva Trillig/Emily Neher bei der ersten Teilnahme an einer DM. Die Atmosphäre vor Ort, die riesige Sportstätte auf dem Messegelände und die hohe Anzahl der Zuschauer erhöhte die Anspannung der Beiden enorm. Mit einem 7. Platz hatte man im Vorfeld geliebäugelt, die Plätze davor sah Trainerin Diana Lay schon an andere routinierteren Formationen vergeben. „Mit insgesamt 8 gemeinsamen Wettkämpfen kann man noch nicht von einer erfahrenen Formation sprechen. Da muss man die Souveränität der leistungsstarken Konkurrenz anerkennen“. In ihrer Balanceübung präsentierten sie ihre Elemente zwar fehlerfrei, mussten jedoch durch eine Unachtsamkeit einen Abgang (Sturz) und daraus einen Punktabzug hinnehmen. So reihten sie sich in dieser Konkurrenz auf dem 10. Platz ein. Den angestrebten 7. Platz erreichten sie am zweiten Wettkampftag mit ihrer Tempoübung und waren deshalb mit dem Ergebnis sehr zufrieden. „Mit viel Motivation, Ehrgeiz und Trainingsfleiß ist noch Luft nach oben. Investiert werden muss vor allem im choreografischen und tänzerischen Bereich“, so das Fazit von Lay.
In den letzten Monaten arg gebeutelt, hatte es das Trio Charleen Nikoles/Lea Poos/Hannah Maria Victor. Zuerst war wegen Hannahs Fußverletzung ein paar Wochen gar kein Training möglich, dann verletzte sich Lea kurz vor der DM an der Schulter. Aus einer Jugendformation der SVG sprang, 6 Tage vor den Meisterschaften, Fiona Clare Reul für Lea ein damit das Trio überhaupt in Berlin an den Start gehen konnte. In 25 Trainingsstunden innerhalb der sechs verbliebenen Vorbereitungstage wurde die Schwierigkeit etwas zurückgeschraubt. Mit einer tollen Vorstellung sind sie in die Tempo-Konkurrenz gestartet und haben sich sensationell mit glatten 25,000 Punkten den Vizemeistertitel geholt. Der kurzen Vorbereitungszeit geschuldet entschieden sich die Sportler nach einem zu unsicherem Einturnen mit ihrer Balanceübung nicht mehr an den Start zu gehen.
In der Meisterklasse zeigte das Mixpaar der Startgemeinschaft TSV Friedberg/SVG Nieder-Liebersbach Dana Rühm und Oliver Edelmann zwei gute Übungen und sicherte sich in Balance den Vizemeistertitel und mit der Tempoübung die Bronzemedaille. Im Finale sollte ihnen mit der Kombiübung nicht alles gelingen. Beim Hand-Hand Salto wurde danebengegriffen und dadurch auch der nachfolgende Doppelsalto nicht gezeigt. Dies führte zu einem gewaltigen Punkteabzug und lies in der Mehrkampfwertung nicht mehr als den vierten Platz zu.
Nach einer kurzen Verschnaufpause sowie einem Auftritt der akrobatischen Showgruppe beim Hessentag in Rüsselsheim geht es am 24. Juni in Kassel/Wellerode (Sporthalle Söhrewald) weiter mit der Vergabe der Medaillen bei der Hessischen Landesmeisterschaft. Dazu haben sich 6 Nachwuchsformationen der SVG qualifiziert und in den A-Klassen Jugend und Junioren1 werden sieben Formationen vertreten sein. Ebenfalls an den Start geht das Meisterklasse Mixpaar Dana Rühm und Oliver Edelmann der Startgemeinschaft TSV Friedberg/SVG Nieder-Liebersbach.

Hier findet ihr alle Ergenisse der DM

Vorbericht

Berlin Am 6. und 7. Juni finden in Berlin, im Rahmen des Deutschen Turnfests, die Deutschen Meisterschaften in der Junioren1 & Meisterklasse statt. Von der SVG werden die beiden Trios Charleen Nikoles/Fiona Clare Reul/Hannah Maria Victor und Ann-Sofie Haiber/Jana Gall/Larissa Weihrauch sowie das Damenpaar Eva Trillig/Emily Neher (alle Junioren1) an den Start gehen. Auch Dana Rühm und Oliver Edelmann von der Startgemeinschaft TSV Friedberg/SVG Nieder-Liebersbach werden in der Meisterklasse (ehem. Seniorenklasse) mit dabei sein.

Info "Deutsches Turnfest"

Info DSAB

Startliste 06.06.2017 Messe Berlin / Halle 18 / Beginn 11:00 Uhr

Startliste 07.06.2017 Messe Berlin / Halle 18 / Beginn 11:00 Uhr

Startliste 07.06.2017 Finale Messe Berlin / Halle 18 / Beginn 16:00 Uhr

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok