Hessische Meisterschaften in Kassel

Crisafulli/Kohl/Eckert hessischer Meister in der Dreier Konkurrenz

Anders als in den Jahren zuvor reisten die Nieder-Liebersbacher Sportakrobaten diesmal mit einer vergleichsweise kleinen Mannschaft zu den Titelkämpfen der Hessischen Meisterschaften nach Kassel. Gemessen an den Vorjahren war es auch sicher eine magere Ausbeute von den fünf Nachwuchsformationen und einem A-Klasse Dreier mit 1xGold, 4xSilber,1xBronze und je einmal Platz fünf und sechs aber vor allem der Nachwuchs brachte überzeugende Leistungen und jede Formation erreichte für sich die bestmögliche Platzierung.

Das A-Klasse Trio Nina Heckmann/ Julia Nesbigall/ Jana Gall steht in Hessen mit an der Spitze und ist Deutschlandweit unter den Top 6 anzusiedeln, jedoch verhindern regelmäßig, individuelle Fehler bessere Platzierungen. Auch der Start in diese Meisterschaft war alles andere als verheißungsvoll. Ein Abgang in der Balanceübung, eine dementsprechend niedrige Wertung (23,300) und so schien schon zu Beginn das Trauma seine Fortsetzung zu finden. Aber mit viel Kampfeswillen und einer hervorragenden Darbietung in Dynamik- und Kombiübung (27,300/26,700) haben sich die Drei in der Gesamtwertung Platz 2 gesichert.

Der Nachwuchs hingegen zeigte von Anfang an ein hohes Niveau. Mit überzeugender Leistung und grandioser Übung (27,450) turnte sich das Trio Sandra Crisafulli/Fenja Kohl/Alicia Eckert auf Platz eins. Der Titel des Hessenmeisters dokumentiert gleichzeitig das Maß an Zuverlässigkeit und sportlicher Konstanz und reiht sich ein, in die Erfolge seit Jahresbeginn. Ihre Mannschaftskolleginnen Nina Schwöbel/Tamara Dien/Sophie Patzelt präsentierten sich eleganter denn je und landeten mit einer Klasse Übung (26,900) auf Rang 2. Komplettiert wurde die Damen-Dreier Konkurrenz von Franziska Kohl/Sandy Jäger/Mirijam Wagner, die mit ihrer tollen Vorstellung (24,850/0,3Abzug) den leistungsgerechten sechsten Platz erreichten.

Unerwartet ausdruckstark und zudem fehlerfrei trumpfte das Damenpaar Verena Breitlow/Charleen Nikoles auf und verfehlte auf Rang zwei(26,450) nur knapp mit 0,150 Punkten den ersten Platz. Ebenfalls fehlerfrei zeigten sich Christina Schmitt/Eva Breisch und belegten mit 26,100 Punkten einen sehr guten fünften Rang.

Alles in allem war es für das kleine SVG-Sportakobatenteam ein erfolgreiches Wochenende und eine Bestätigung der Trainingsleistungen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok