Pfungstadt  Zum Finale der Landes- und Hessenliga ging es für die Nieder-Liebersbacher Sportakrobaten erneut nach Pfungstadt. (Pandemie bedingt fielen die ersten beiden Aufeinandertreffen der Mannschaften des Hessischen Sportakrobatik Verbands in 2021 aus und verkürzten so die Saison auf zwei Wettkämpfe) In anhaltend guter Form präsentierte sich dabei der Nachwuchs der SVG in der Landesliga. Ein zweiter Platz in der Tageswertung bestätigte das Ergebnis von vor 4 Wochen an gleicher Stelle. Mit 6 Formationen eine der größten Vereinsmannschaften in der Landesliga, holen sich die Liebersbacher in der Tabellenendabrechnung, hinter dem KSV Baunatal, die Vizemeisterschaft der Saison 2021/22.

Dabei entschieden in der jüngsten Startklasse (KFL1) bei den Damenpaaren Emmy Meyer/Hannah Ehret, mit Tagessieg und Höchstwertung (22,060 Punkte), die Konkurrenz für sich. Gleiches gelang auch Taissia Ehret/Emilia Neidig in der Startklasse KFL2 mit 22,440 Punkten.
In der WKK 1.2 schickte die SVG gleich 3 Damenpaare ins Rennen. Mit den Plätzen 3, 4 und 5 von Lotta Steinmann/Lena Bartylak (23,630 Punkte), Maja Bartylak/Lorena Wolk (22,870 Punkte) und Catharina Träger/Tamika Schneider (22,600 Punkte) wurden auch hier, in der quantitativ am stärksten besetzten Altersklasse, mit tollen Leistungen die vorderen Ränge belegt.
Einen weiteren Tagessieg mit Höchstwertung in der WKK 2 erreichte das Trio Viktoria Baron/Emily Manser/Maja Hassel mit 22,640 Punkten.
In der Hessenliga holte sich die Liebersbacher Mannschaft in der Tageswertung einen tollen 3. Platz. Mit der diesmal bei den Junioren geforderten Dynamik-Übung turnte das Damenpaar Fabienne Lay und Mathilda Hasselmann, trotz eines Fehlers beim sogenannten “Chinesen Salto”, mit 23,450 Punkten zum Tagessieg. Bei den Trios dominierten Emily Neher/Lena Wischnewski/Sarah Himmel mit 25,410 Punkten und zwei Ränge dahinter turnten sich Antonia Harbich/Isabel Desiere/Laila Breitwieser Arroyo mit 23,860 Punkten auf den 3. Platz.
Da Corona bedingt beim ersten Ligakampf keine Mannschaft gestellt werden konnte landete man am Ende in der Gesamtabrechnung auf einem guten 7. Tabellenplatz. Meister wurde der SVH Kassel. Außerdem hat sich die komplette SVG-Mannschaft für die hessischen Meisterschaften am 21. Mai in Kassel qualifiziert. Ein großer Verdienst des Trainerteams um Diana Lay, Katja, Döhrer, Katja Volckmann, Hermann Messer, Tamara Dien, Lara Neher und Denise Kautz.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.