Cesenatico/Italien  Mit ihrer Lage direkt am Meer lockte die „Accademia Acrobatica“, die Liebersbacher Sportakrobaten bereits zur 3. Teilnahme am Acro Cup nach Cesenatico, Italien. Das zweitägige Trainingslager und die anschließenden Wettkampftage waren für die Sportlerinnen und ihre Trainerinnen ein Höhepunkt der laufenden Sportakrobatiksaison.

Insgesamt sieben SVG-Formationen komplettierten das internationale Starterfeld mit Akrobatinnen und Akrobaten aus 22 Vereinen und vier Nationen (Italien, Ungarn, Schweiz und Deutschland).
Mit zwei Goldmedaillen in Dynamik und Balance wussten Fabienne Lay und Mathilda Hasselmann bei den Junioren wiederholt zu überzeugen. Vor allem das intensive Choreographie-Training der letzten Wochen wurde von den Kampfrichtern honoriert. „Ein hervorragendes Ergebnis auf internationaler Bühne“, freute sich auch Trainerin Diana Lay.
Ebenfalls bei den Junioren konnten nun endlich auch Emily Neher/Lena Wischnewski/Sarah Himmel in die Wettkampfsaison starten. Mit ihrer Balanceübung gelang dem Trio ein exzellenter Einstieg in den Wettbewerb und bescherte ihnen die Silbermedaille. Der große Wurf gelang ihnen mit ihrer Dynamikübung und dem 3. Platz. Besonders ihre Fortschritte bei den Tempoelementen gilt es hier besonders hervorzuheben, damit begeisterten sie nicht nur ihre Trainerin Tamara Dien. In der abschließenden Kombiübung fehlte dann ein wenig die Kraft zum Aufgrätschen in den Handstand, was mit einem hohen Abzug geahndet wurde und sie zum Abschluss nicht über einen 5. Platz hinauskommen lies.
Einen 4. Platz in Balance, Platz 5 und 6 in Dynamik und Kombi sowie viel Erfahrung und eine gewaltige Portion Motivation aus ihrem Start in der Juniorenklasse nehmen Antonia Harbich/Isabel Desiere/Laila Breitwieser Arroyo und ihre Trainerin Katja Döhrer aus Italien mit nach Hause. Wichtig waren dabei auch der gestandene Handstand und die neuen Tempoelemente.
Ordentlich abgeliefert haben auch die Jüngsten der SVG bei ihrem ersten internationalen Wettkampf. In der Nachwuchsklasse C1 (6-13 Jahre) bei den Damenpaaren erturnten sich Taissia Ehret und Emilia Neidig, in einem der größten Startfelder, mit dem 6. Platz ein tolles Ergebnis. Trainerin Diana Lay war sehr zufrieden.
Beim Nachwuchs der C2 Klasse (8-19 Jahre) konnten Viktoria Baron/Emily Manser/Maja Hassel zum ersten Mal als Trio ihr Können unter Beweis stellen. Ihre tolle Übung wurde mit dem 5. Platz von 14 Startern belohnt.
Das Damenpaar Lotta Steinmann und Lena Bartylak bestätigte einmal mehr seine gute Form und Wettkampfstärke. Sie holten sich die Silbermedaille mit der höchsten Artistik-Wertung in der Nachwuchsklasse C2. Am Ende fehlten nur 13 Hundertstel zum Sieg.
Mit Bravour absolvierten Maja Bartylak und Lorena Wolk ihren dritten Wettkampf in drei Wochen, ebenfalls in der Nachwuchsklasse C2. Auch Trainerin Lara Neher freute sich mit ihren Sportlerinnen über deren tolle Leistung und Platz 7 in einem großen Starterfeld.
Als Kampfrichterinnen waren von der SVG Nina Schwöbel, Tamara Dien und Diana Lay im Einsatz. Und sicherlich ihren Teil zum Erfolg beigetragen, hat auch die mitgereiste Fangemeinde, die für tolle Stimmung sorgte und die Veranstaltung mit zu einem einzigartigen Erlebnis gemacht hat.

Wir bedanken uns bei unseren Trainerinnen/ Kampfrichterinnen und unserem Delegationsleiter Niels. Alexander Iser möchten wir für die tollen Bilder danken sowie den beiden Busfahrern der Fa. Strohmenger, die uns sicher an Ort und Stelle kutschierten.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.