Albershausen  Bereits zum 11. Mal wurde 2019 in Albershausen (Baden-Württemberg) der Internationale Acro-Cup ausgetragen. Turnusmäßig findet dieser Wettbewerb alle zwei Jahre statt und konnte in diesem Jahr eine Rekordteilnahme von rund 500 Sportlern aus insgesamt elf Ländern, inklusive einer Vielzahl deutscher Vereine, verzeichnen.

Auch drei Formationen der SVG Akrobaten nahmen diesen Termin zum Anlass um Ihr Können auf internationaler Ebene zu präsentieren. Mit Bravour und einigen Neuerungen in ihrer Choreographie startete das Jugend-Trio Fabienne Lay/Hannah Maria Victor/Anna Dorigatti mit ihrer Dynamikübung in den Wettkampf, ihren Zweiten des Jahres. Noch etwas verhalten zeigte sich hier das Kampfgericht mit seiner Wertung von 25,200 Punkten. Bei der starken internationalen Konkurrenz und einem Teilnehmerfeld von 26 Formationen in ihrer Altersgruppe (11-16 Jahren) bedeutete dies zunächst Rang 9. Ihre Balanceübung tags drauf turnten sie sicher und ausdruckstark. Diesmal honoriert vom Kampfgericht mit 26,650 Punkten gleichbedeutend mit einem siebten Platz. Als insgesamt neuntbeste Formation zogen sie in das Finale ein und behaupteten diesen Platz mit einer abermals souverän präsentierten Tempoübung belohnt mit 26,250 Punkten. Trainerin Diana Lay zeigte sich sehr zufrieden mit der Leistung ihrer Sportler. “Am Ende waren es nur 6 Zehntel zum dritten Platz. Chapeau, die Drei haben sich hier teuer verkauft und auf internationalem Terrain gut mitgemischt“.

Mit einem fulminanten Auftritt ist das Junioren1 Trio Fiona Reul/Emily Beaupré/Josephine Beaupré in das Turnier gestartet. Dynamisch und selbstsicher, es hätte nicht besser laufen können, sicherten sich mit der Tempoübung und 26,420 Punkten unter 16 Formationen erst einmal Platz 7. Leider konnten sie mit ihrer Balanceübung am nächsten Tag nicht an die Leistung des Vortages anknüpfen, denn irgendwie war „der Wurm drin“, was sich in den Abzügen in der Wertung von nur 23,420 Punkten niederschlug. Dennoch sicherten sie sich als 11. Platzierte einer der begehrten 12 Finalplätze. In einem leistungsstarken Teilnehmerfeld konnten die Drei nach ihrer Kombiübung mit Platz 12 und einer Gesamtpunktzahl von 72,250 ihren Wettkampf abschließen.

In der Mixpaar Konkurrenz der Junioren1 hatte das SVG Paar Luca Fändrich/Lucia Treusch vier weitere starke Mitstreiter in ihrer Altersklasse. Sie kämpften in der Balanceübung zum Auftakt und in der Dynamikübung, im weiteren Verlauf des Turniers, mit den Nerven und konnten ihre Übungen nicht ganz so sauber wie gewohnt auf die Matte bringen. Dennoch haben sie es ins Finale geschafft und schlossen den Wettkampf mit einer schönen Kombiübung ab. Mit den insgesamt erreichten 67,890 Punkten belegten sie Rang 5.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok