Deutsche Bestenermittlung in Taucha

Zwei Deutsche Meister Titel in den Einzeldisziplinen für die Sportakrobaten der SVG Nieder-Liebersbach

Mit einem insgeheim erwarteten aber auch mit einem überraschenden Titel setzen die SVG Sportakrobaten ihre Erfolgsserie fort. Mit drei Formationen vom Hessischen Sportakrobatikverband zur 8. Bestenermittlung, den Deutschen Meisterschaften der Nachwuchsklasse, in Taucha bei Leipzig nominiert, triumphierten die Nachwuchsakrobaten in zwei Einzeldisziplinen und in der Mannschaftswertung für das Team Hessen. In einem Starterfeld von 65 Formationen aus 10 Bundesländern zeigte sich die ganze Leistungsbreite des Nachwuchses sowohl in der technischen Ausführung der Elemente als auch in der choreographischen Gestaltung, wobei es zu weilen auch schwer nachvollziehbare Wertungen einzelner Kampfrichter gab.
Nach langer Verletzungspause kehrte das Trio Sandra Crisafulli/Fenja Kohl/Alicia Eckert wieder auf die Wettkampfmatte zurück. Routiniert mit einer technisch sauberen und schwungvollen Darbietung setzten sie sich unter 25 Damengruppen mit der Tageshöchstwertung von 26,400 Punkten an die Spitze und heimsten nach dem Gewinn der Hessischen Meisterschaft im Sommer nun auch den Titel des „Deutschen Meisters im Nachwuchs" ein.
Zuerst als Ersatz, dann als Starter in das Hessische Team nachgerückt begeisterten das Damenpaar Christina Schmitt/Eva Breisch Zuschauer und Kampfrichter. Von den 26 Startern der Damenpaarkonkurrenz erturnten sie sich die höchste Wertung von 25,700 Punkten und den Titel in dieser Disziplin.
Der fünfte Rang des Damenpaares Verena Breitlow/Charleen Nikoles spiegelt nicht die erbrachte Leistung wider. Sie zeigten eine gewohnt elegante und artistisch schöne Übung die von den Kampfrichtern mit nicht verständlichen 25,200 Punkten bewertet wurde. Einer besseren Platzierung verwehrt, trugen sie aber maßgeblich zum Gewinn der Teamwertung der Hessischen Mannschaft bei. Komplettiert durch das Pfungstädter Mix-Paar Sascha Dengler/Alina Raabe holten die drei SVG-Formationen, den Titel der besten Nachwuchs-Mannschaft Deutschlands, vor Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen, auch 2009 wieder nach Hessen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok