Jahresabschluss 2009

Die SVG Sportakrobaten feiern ihre erfolgreichen Sportler und sind bestens vorbereitet auf da kommende Wettkampfjahr.

Mit großem Zuspruch von Sportlern, Trainern, ehem. Aktiven, Mitgliedern der Abt., Eltern und Angehörigen haben die SVG Sportakrobaten am vergangenen Wochenende in einem feierlichen Rahmen das Sportjahr 2009 verabschiedet. Auch der zweite Vorsitzende der SVG Nieder-Liebersbach, Friedrich Mischke, lies es sich nicht nehmen ein paar Worte an die Anwesenden zu richten.
Es war das Jahr der Nachwuchsklasse, mit zwei Deutschen Meistertiteln zum Jahresende, dem Gewinn der Landesliga, einem Hessischen Meister und den vorderen Platzierungen dort, sowie Erfolgen beim Internationalen Sportakrobatenmeeting und einigen nationalen Turnieren. Auch bei den Schülern und Junioren konnten sich Formationen gut platzieren. In seiner Ansprache blickte Richard Andolfatto, Abteilungsleiter der Akros, noch einmal auf die Erfolge zurück und vorausschauend auf das kommende Sportjahr in dem man nach Neuformierungen und Aufstieg einiger Gruppen und Paare in die A-Klasse, nach einem eher mageren Jahr, hier wieder ein gehöriges Wörtchen mitreden möchte. Die Vorraussetzungen dafür hat man 2009, mit einer intensiven Trainings – und Aufbauarbeit im Nachwuchsbereich geschaffen. So lobte und betonte der sportliche Leiter Heinz Andolfatto die gute Zusammenarbeit, sowohl zwischen den Trainern und ihren Sportlern als auch bei den Trainern untereinander und stellte noch einmal das solide Fundament in den Vordergrund auf dem es nun aufzubauen gilt. Auch im Hinblick auf den fortschreitenden Hallenbau und den sich damit ergebenden neuen Trainingsmöglichkeiten.
Besonders begrüßt an diesem Abend wurde Ehrenabteilungsleiter Horst Stephan. Mit stolzen 80 Jahren immer noch aktiv im Training und antreibend im Vorstand. Ihm zu Ehren findet am 2. Oktober 2010 ein Sportakrobatikturnier, sehr wahrscheinlich schon in der neuen SVG Halle, statt.
Dass auch im Breitensport Leistungen erbracht werden die sich zeigen lassen können unterstrich bei einem Leistungstest die Freitagsgruppe. Insgesamt 17 Sportlerinnen und Sportler hatten sich daran beteiligt, ein Dankeschön an die Breitensportgruppe und ein dickes Ausrufezeichen hinter deren Trainerinnen und Trainer.
Im Vorfeld hatte man sich im Vorstand darüber geeinigt auf Geschenke für die Sportler, Trainer usw. zu Gunsten einer Spiegelwand in der neuen Halle zu verzichten. Es wurde jedoch nicht versäumt Sportler hervorzuheben die durch ihre Leistungen auf sich aufmerksam gemacht haben. So wurden die drei Trainingsfleißigsten und die erfolgreichen Teilnehmer der Deutschen Meisterschaften im Nachwuchs, bei den Schülern und den Junioren ausgezeichnet.
Namentlich erwähnt wurden auch die vielen ehrenamtlichen Helfer und die Koordinatoren rund um die Sportakrobatikabteilung, ohne die vieles gar nicht möglich wäre.
Nach dem offiziellen Programm folgten akrobatische, musikalische, tänzerische sowie lustig komische Darbietungen der Sportler. Unter anderem waren von den „Kleinen" tänzerische Auftritte in Verkleidung zu bestaunen. Zwei Liedvorträge wurden ebenso mit großem Beifall belohnt wie der Tanz zweier Funkenmariechen. Das „rote Pferd", ein „Lasso" und der „Flieger" animierten das Publikum zum mitsingen und deren Lachmuskeln strapazierte eine ulkige Playbacknummer. Mit einer in Eigenregie einstudierten Hommage an Michael Jacksons „Thriller" und einer Einlage aus dem Musical „Fame" beschlossen die „Großen" Sportler das Showprogramm.

Man darf gespannt sein auf das Sportjahr 2010, seit Anfang Januar wird wieder intensiv trainiert und Mitte Februar stehen schon die ersten Wettkämpfe auf dem Programm.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok