Hessische Meisterschaft
Hessische Meisterschaft in Kassel

SVG-Akros mit A-Klasse wieder in der Erfolgsspur...
Christina Schmitt und Eva Breisch im Nachwuchs nicht zuschlagen

Siebenmal Gold, fünfmal Silber und zweimal Bronze in den A-Klasse Wettbewerben der Jugend, Junioren und Senioren, sowie Gold und Bronze im Nachwuchs war die Ausbeute der SVG Sportakrobaten am Samstag bei den Hessischen Meisterschaften in Kassel.
Gleich drei Titel sicherten sich das Mixpaar Oliver Edelmann und Sophie Patzelt. Mit neuen Elementen in der Balance und Tempoübung ließen sie mit Wertungen über 27 Punkten die Konkurrenz aus Pfungstadt, immerhin dreifacher Bronzegewinner der Deutschen Juniorenmeisterschaften 2010, mit Abstand hinter sich. Die abschließende Kombiübung krönte die Leistung an diesem Tag, denn mit einer erneut sauberen Übung erturnten sie sich den begehrten Titel im Mehrkampf.


Die Damengruppe Tamara Dien/Julia Nesbigall/Jana Gall holte sich bei den Junioren den Titel in der Dynamik und Balance mit jeweils 27,300 Punkten und führte souverän in der Wertung um den Mehrkampftitel bis zum letzten Element in der Kombiübung. Durch die hohen Abzüge einer nicht korrekten Ausführung mussten sie das Kasselaner Trio, die ihrerseits fehlerfrei und mit hoher Wertung turnten, vorbei ziehen lassen und gewannen Silber. Konkurrenz kam hier auch aus dem eigenen Lager. Das Trio Sandra Crisafulli/Fenja Kohl/Alicia Eckert hatte einen etwas verhaltenen Start in die Meisterschaft holte sich aber trotz großer Nervosität den dritten Platz in der Dynamik. Eine fehlerfreie Vorstellung in der Balance bescherte ihnen hohe Noten und einen zweiten Platz. In der abschließenden Kombiübung verhinderten individuelle Fehler eine bessere Wertung. Mit ihrer lobenswerten Gesamtleistung gewannen sie Bronze im Mehrkampf.
Durch eine Verletzung gehandicapt ging das Damenpaar Verena Schmitt und Melanie Schütz auf die Matte. Mit bewundernswerter Disziplin zeigten sie ihre Übungen und holten dreimal Silber.
Am Podest bewies Charleen Nikoles ihr Können als Einzelstarterin. Schwungvoll und elegant setzte sie sich in Szene und gewann den Meistertitel.
In den Nachwuchswettbewerben, zu denen sich die Starter in den Ligawettkämpfen nach neuem Modus qualifizieren mussten, gestaltete sich die Damenpaarkonkurrenz mit acht Formationen am interessantesten.
Mit einer herausragenden Leistung und der Tageshöchstwertung in der Nachwuchsklasse von 27,400 Punkten brillierten Christina Schmitt und Eva Breisch. Nach einer Verletzung gerade wieder rechtzeitig fit unterstrichen sie hier noch einmal kräftig die Leistungen in der Landesliga.
Die nachfolgenden Paare standen sich in nichts nach und so waren die Unterschiede in den Wertungen minimal. Die Kleinigkeit von 0,05 Punkten entschied über die weiteren Platzierungen. Laura Schmitt und Anna Schmidt gewannen mit einer tollen Leistung Bronze. Auf Platz vier, durch einen musikalischen Zeitfehler knapp am Podest vorbei, turnten Franziska Kohl und Mirjam Wagner und einen ebenso guten siebsten Rang belegten Nina Schwöbel und Alina Schäfer. „Wir können mit den gezeigten Leistungen hoch zufrieden sein. Jede Formation, von dem Verletzungspech eines Paares abgesehen, konnte punktgenau ihr Können abrufen. Jetzt gilt es noch kleine Unsicherheiten und vor allem die Nervosität bei einigen Sportlern abzulegen“, kommentiert Heinz Andolfatto, sportlicher Leiter der SVG Akrobaten, die Medaillenausbeute.