DSAB 2012 in baunatal

Gold - silber - bronze für SVG-Formationen im Hessischen Team

Hessen I belegt in der Mannschaftswertung mit  74,250 Punkten den 2. Platz, hinter Sachsen I (75,650 Punkten) und vor Sachsen-Anhalt I (73,050 Punkten) / titel in der Damenpaar einzelwertung geht an Charleen Nikoles & alina Schäfer

Joomplu:4272

Siegerlisten DSAB 2012

Baunatal Aus Anlass des 25jährigen Bestehens der Sportakrobatikabteilung des KSV Baunatals fanden in Nordhessen die 11. DSAB Bestenermittlungen (Deutsche Meisterschaften im Nachwuchs) statt. Veranstaltet vom Deutschen Sportakrobatik Bund, unter der Regie des DSAB Jugendreferenten Frank Böhm, räumten  die Nieder-Liebersbacher Sportakrobaten im Hessischen Team mit insgesamt 4 Medaillen in der Mannschafts- und Einzelwertung kräftig ab. Einmal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze war die reiche Ausbeute der Sportler aus dem Birkenauer Ortsteil. Dabei war die Konkurrenz im großen Feld von 71 Formationen nicht gerade klein. In dem  hochklassig besetzten Teilnehmerfeld des Akrobatennachwuchses aus 10 Landesverbänden ist es den Liebersbacher Talenten gelungen landesweit zu glänzen.

Acht der zehn Verbände starteten wie Hessen mit zwei Teams. In der Mannschaftswertung, und gleichzeitige Qualifikation für den Einzelwertkampf, starteten für Hessen 1 drei der vier Formationen der SVG. Die zweithöchste Wertung bei den Damenpaaren und die Höchste der Hessischen Starter erzielte das Damenpaar Charleen Nikoles und Alina Schäfer die sich im Einzelfinale noch einmal steigern konnten und die Konkurrenz aus Sachsen hier auf Platz zwei verwies. Mit diesem Titel krönten sie sich selbst ihr erfolgreiches Jahr.  Ann-Sofie Haiber und Hannah Victor präsentierten eine souveräne, auf den Punkt abgerufene Übung. Ihre Punkte flossen ebenso in die Teamwertung wie die hervorragende Vorstellung der Damengruppe Helena Zeiß, Madita Schmitt und Katharina Gall.  In der Endabrechnung belegte Hessen 1 einen ausgezeichneten zweiten Platz, hinter Sachsen 1 und vor Sachsen-Anhalt 1.Großartig auch die Leistung der für das zweite Hessische Team gestarteten Damengruppe Alicia Eckert, Sophie Patzelt und Nele Schmitt.

Alle SVG- Formationen hatten sich für die Einzelwertung unter den besten Acht qualifizieren können und legten im zweiten Durchgang noch einmal nach. Als fünftbestes Damenpaar im Teamwettbewerb bewiesen Ann-Sofie Haiber & Hannah Victor, zum wiederholten Male ihre Stärke. Zeigten eine gleichwertige Übung wie im Mannschaftswettkampf wurden aber unter dem Kopfschütteln ihrer Trainer niedriger bewertet und beendeten den Wettkampf als siebte. Das Damen-Trio Helena Zeiß, Madita Schmitt & Katharina Gall konnte sich nach fehlerfreier Übung von Rang drei auf den zweiten Platz vorarbeiten. Und vom vierten Platz schaffte es die Damengruppe Alicia Eckert, Sophie Patzelt & Nele Schmitt mit ihrer ausdrucksstarken Choreo und sicheren Elementen aufs Treppchen und gewannen Bronze. Außerordentlich zufrieden zeigten sich die mitgereisten Trainer Yvonne Schmitt, Katja Dörer und die im Kampfgericht wertende Diana Nikoles. Stellvertretend für sie brachte es der Sportliche Leiter der SVG Akrobaten, Norbert Hildenbeutel, vor Ort auf den Punkt. „Ihr habt unglaubliches geleistet, euch in der Nachwuchsspitze in Deutschland etabliert und die Tradition der Erfolge im Bereich der Nachwuchsarbeit  in der SVG fortgesetzt“. 

Im Rahmen einer kleinen Feier für die Baunatal-Heimkehrer gab er die Berufung  des Mixpaares Oliver Edelmann und Eva Breisch und der Damengruppe Christina Schmitt, Laura Schmitt und Anna Schmidt,  in den erweiterten Kader der deutschen Nationalmannschaft durch den DSAB bekannt. Schmitt, Schmitt und Schmidt haben Anfang November unter anderem mit dem 3. Platz bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften der Senioren unter den Augen des Bundestrainers, Vitchev Kolev, auf sich aufmerksam gemacht. Oliver Edelmann und Eva Breisch haben sich als frischgebackene zweifache Deutsche Meister der Junioren für den Kader empfohlen.